Besuch des WDR in Köln

Am 25. September 2019 machten wir uns mit 19 Personen der Tanzsportgruppe auf den Weg zum WDR nach Köln. Dort sahen wir zuerst einen kurzen Film über den Sender. Anschließend führte uns eine kompetente junge Frau durch die Studios und erklärte die Technik. Zuerst sahen wir das Studio, aus dem das Morgenmagazin, Hier und Heute und Markt gesendet werden. Dies geschieht durch Austausch der verschiedenen Requisiten - z.B. Sofaecke für MOMA oder Küchenzeile für Hier & Heute usw. Auf die riesigen LED-Wände werden die unterschiedlichen Hintergründe projiziert. Der weitere Weg führte uns in den Presseclub. Danach setzten wir uns auf die Zuschauertribüne von Hart aber Fair und konnten gedanklich miterleben, wie Moderator und Experten miteinander diskutieren.

Sehr interessant war auch der Green-Room. Ein komplett grüner Raum, in dem sich der Moderator befindet, und nur der Fernsehzuschauer sieht die Kulisse. Aus diesem Raum wird z.B. die Sendung TTT aufgezeichnet.

Anschließend besuchten wir das Hörspielstudio. Wie uns berichtet wurde, hat die Hörspielproduktion einen großen Anteil am Radioprogramm. Für sehbehinderte Menschen ist das Hörspiel besonders wichtig, da sie auch die Geräusche differenzierter wahrnehmen. Es gibt zwar ein großes Archiv an Geräuschen, trotzdem müssen sie von den  Schauspielern teilweise  selber erzeugt werden. Der Protagonist muß z.B. vom Schlafzimmer über den Flur ins Bad gehen. So läuft er über Teppichboden, Laminat und Fliesen.

Nach so vielen Informationen mußten wir uns erstmal in einem Kölner Brauhaus beim Mittagessen erholen.

Der Tag wurde mit einer Panorama Schifffahrt - entlang der Altstadt und den  Kranhäusern - beendet.

 

November
12 2019
Beitrag

Kommentar

Guten Tag,

ich finde den Bericht sehr interessant.
Gruß
Knuffel

Kommentar schreiben


Ungültiger Sicherheitscode

Bitte klicken Sie das Bild an, um einen neuen Sicherheitscode zu laden.